Wien – die beeindruckende Stadt der Habsburger

Bild vom Belvedere Platz in Wien

Wien als Hauptstadt Österreichs gilt als Weltstadt und bietet seinen Touristen eine Vielzahl vonn Hotels an. Große internationale Organisationen und Unternehmen haben sich an der Donau-Stadt niedergelassen. Mit rund 1,5 Millionen Einwohnern auf einer Fläche von etwa 414 Quadratkilometern hat es Wien geschafft, seine einzigartige historische Vergangenheit und die moderne Stadtentwicklung zu vereinen. Studien belegen, dass es weltweit kaum eine Stadt mit so hoher Lebensqualität gibt. Wien liegt zwischen den Alpen und dem Wiener Becken. Die sanften Abhänge des Wiener Waldes, welcher von der UNESCO zum Biosphärenpark ernannt wurde, runden die „Grüne Lunge“ der Großstadt ab. Mehr als die Hälfte der Stadtfläche ist Grünland, wobei auch davon einige Flächen landwirtschaftlich genutzt werden. Großstadt bedeutet also nicht immer Hochhäuser, Lärm und Hektik und deshalb stellt es auch kein Problem dar  sich ein Hotel in Wien zu nehmen.

Wien ist mehr als eine Weltmetropole. Wien ist Europas historisches Glanzstück.

Blick vom Stephansplatz

Kaum eine andere europäische Stadt hat eine so prunkvolle und interessante Geschichte zu bieten, wie Wien. Die Hauptstadt Österreichs ist bis heute geprägt durch die Habsburger und kaiserliche Zeit. Über Jahrhunderte war Wien die kaiserliche Reichshaupt- und Residenzstadt der Habsburger. Weltweit wird Wien mit der wohl bekanntesten Kaiserin ihrer Zeit, Elisabeth von Österreich-Ungarn, auch Sissi genannt, in Verbindung gebracht. Durch ihre Heirat im Jahr 1854 mit Franz Joseph I. wurde die blutjunge, damals 16 Jährige zur gefeierten Kaiserin. Die Stadt ist in 23 Bezirksteile aufgegliedert, wovon jeder einzelne Stadtbezirk seinen eigenen Charme besitzt.

Wien – immer eine Reise wert

Nicht nur die geschichtliche Vergangenheit zieht Touristen aller Welt in die österreichische Hauptstadt. Wesentliche kulturelle Einrichtungen und regelmäßige Veranstaltungen locken so manchen Reisenden nach Wien. Gemütliche Hotels, Restaurants und Cafés laden zum Verweilen ein und versprühen den Charme der alten kaiserlichen Zeit. Der Wiener-Café und die Kuchen-Spezialitäten sind ein Muss bei jedem Wien Aufenthalt.

Als Wahrzeichen kommt niemand an dem überaus beeindruckendem Stephansdom vorbei. Das gotische Bauwerk befindet sich im Zentrum, in der Inneren Stadt. Mit einer Höhe von 136,4 Metern überragt der Dom alle Bauten Wiens. Das Innere mit verschiedenen Altären, Apostelfiguren und den historischen Grabstätten ist mehr als opulent.

Wien verfügt über unzählige Sehenswürdigkeiten. Vom Prater, als Vergnügungsbezirk, über die verschiedenen Sakral- und barocken Bauten bis hin zur unverbauten und unberührten Natur, finden Reisende eine unvergleichbare Vielfalt.

Einige der wichtigsten und sehenswertesten Plätze Wiens:

  • Das Schloss Schönbrunn in Hietzing, diente dem österreichischen Kaiserhaus bis zum Ende des Ersten Weltkrieges als Sommerresidenz. Allein die riesige 160 Hektar große Gartenanlage bezaubert jeden Besucher. Seit 1996 gehören das barocke Schloss und der dazugehörende Garten zum UNESCO Weltkulturerbe. Besonderes Highlight ist der zu dem Komplex gehörende und älteste Zoo der Welt, der Tiergarten Schönbrunn.
  • Die weltweit bekannte Wiener Staatsoper
  • Die Hofburg als ehemalige Residenz der Habsburger. Seit dem Jahr 1945 fungiert sie als Amtssitz des Bundespräsidenten und beherbergt die Nationalbibliothek und verschiedene Museen.
  • Der Maria Theresien Platz
  • Der Zentralfriedhof in Simmering mit historischen Grabstellen und Gruften

Hotel in Wien Suchen

Anzeigen

 

 

nach oben